Die Station Zentrum neues Leben

Die Station ZENTRUM NEUES LEBEN

für Drogensüchtige, die ein neues Leben beginnen möchten
Auf unserer Missionstation Labranza, haben wir ein Rehabilitationszentrum / eine Rehabilitationsstation, das Zentrum neues Leben für Drogensüchtige errichtet. Diese ist direkt angeschlossen an die Kirchengemeinde. Die Bewohner des Rehabilitationszentrums arbeiten u.a. in der Landwirtschaft und im Brotverkauf.

Voraussetzungen zur Aufnahme in das Zentrum neues Leben

  • Der unbedingte Wille von Drogen loszukommen um ein geregeltes Leben führen zu können,
  • Die Überzeugung, dass Gott eine fundamentale im Rehabilitationsprozess spielt,
  • Das Lesen und Schreiben können,
  • Die Bereitschaft, zu arbeiten,
  • Ein gültiges Verzeichnis über Vorstrafen,
  • Und mindestens ein Familienangehöriger oder verantwortlicher Erwachsener, der im Prozess der Rehabilitation unterstützt.

Vor der Aufnahme in unsere Einrichtung für Drogensüchtige findet ein Gespräch statt, bei dem sich die Verantwortlichen und der Bewerber kennenlernen. Die Dauer des Aufenthaltes ist grundsätzlich nicht beschränkt, da sich die Bewohner durch ihre Mitarbeit selbst finanzieren.

Vor Ort erfahren die Bewohner fortlaufende persönliche und geistliche Hilfe und Unterstützung durch unser geschultes Personal.

Die Rehabilitationsstation ZENTRUM NEUES LEBEN für Drogensüchtige befindet sich auf einem wunderschönen Grundstück von 2,5 Ha Größe. Hier gibt es einen kleinen Wald, Gartenanlagen, Swimming-Pool, schöne bequeme Zimmer mit Zentralheizung, eine große moderne Küche, einen Backraum, einen Aufenthaltsraum und ein Esszimmer. Wir haben derzeit räumliche Kapazitäten für neun Hilfsbedürftige. Das Rehabilitationszentrum liegt auf dem Weg von Temuco nach Labranza. Besteht einmal Bedarf für materielle oder weiterführende geistliche Hilfe, sind diese Städte durch Helfer schnell erreichbar.

Arbeiten werden die Bewohner in der Bäckerei, in der Küche, im Gartenbau, an der Elektrizitätsversorgung. Zudem wird viel Wert auf Musik gelegt. Auch hier können sich die Bewohner verwirklichen.

Standort der Station Labranza in Chile

Ihre Spende

für das Zentrum „Neues Leben“

Nennen Sie im Verwendungszweck bitte das

Stichwort „Neues Leben“.

So können Sie spenden

Die Station LABRANZA

Die Station LABRANZA

In der Nähe von Labranza, einem gröβeren Dorf etwa 10 km von Temuco entfernt, befindet sich die Basisstation der Stiftung.

 

Neben den wöchentlichen Kinder- und Jugendstunden werden auch Gottesdienste am Sonntag für die Gemeindemitglieder aus Temuco und der ländlichen Umgebung abgehalten.

Etwa 1/3 der jungen Menschen sind Analphabeten. Bei gemeinsamem Lobpreis und einer anschlieβenden Predigt, sowie Gesprächen findet sich hier ein passender Rahmen für die Missionierung der einheimischen Bevölkerung. Es bietet sich hierbei auch die Möglichkeit, die Gemeindemitglieder dabei zu unterstützen, ihren Glauben zu stärken und auszuleben.

In der Kinderarbeit bemühen wir uns hauptsächlich um Kinder und Jugendliche aus den vielen zusammengepferchten Wohnsiedlungen, die aufgrund sehr schwieriger Familienverhältnisse oftmals große Verhaltensstörungen und -probleme aufweisen. Gerade diese Kinder und Jugendliche brauchen dringend die Liebe des Allmächtigen, auch auf ganz praktische Art und Weise.

Wöchentlich werden sie von unserer Missionarin abgeholt und auf das schöne Landstück der Basis in Labranza gebracht. Dort wird ausgelassen gespielt, getobt, gelacht, gesungen, in der Bibel gelesen und gebetet. Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder ist das gemeinsame Abendessen, von dem sie sich etwas in Tüten mit nach Hause nehmen dürfen, um es mit anderen Familienmitgliedern zu teilen.

Standort der Station Labranza in Chile

 

Ihre Spende

für die Missionstation Labranza

Nennen Sie im Verwendungszweck bitte das

Stichwort „LABRANZA“.

So können Sie spenden

Unsere weiteren Missionsstationen

Missionsstation CruzacoMissionsstation Melipeuco

Die Station MELIPEUCO

Die Station MELIPEUCO

Melipeuco ist ein kleines Dorf in den Anden, ca. 100 km östlich von Temuco am Fuße des Vulkans Llaima. Die Lebensverhältnisse in Melipeuco sind schwierig, oft fehlt es am Nötigsten.

Jede Woche holen wir die Kinder zur Kinderstunde ab. Auf der schönen, im Wald gelegenen Station angekommen, wird erst mal ausgiebig drinnen und draußen gespielt. Viele Kinder mussten erst einmal das Spielen lernen, doch schon jetzt lassen sich deutliche Verbesserungen in der sozialen Dynamik der Kinder feststellen.

Das Spielen hat hier einen hohen pädagogischen Wert, da die Kinder zu Hause nur vor dem Fernseher sitzen oder auf der Straße herumlungern.

In dem anschließenden Kindergottesdienst wollen wir den Kindern auf anschauliche Weise das Evangelium nahe bringen.

Zum Abschluss bieten wir den Kindern ein leckeres Abendessen, welches die Kinder begeistert zu sich nehmen.

In besonderen Fällen leisten wir  auch soziale und finanzielle Unterstützung.

In den Melipeuco umgebenden Gebirgsausläufern der Anden gibt es noch viel missionarisch unerschlossenes Gebiet, da es dort viele kleine Siedlungen und Kommunitäten gibt. Diese wollen wir in Zukunft verstärkt besuchen.

Standort der Station Melipeuco in Chile

Ihre Spende

für die Missionstation Melipeuco

Nennen Sie im Verwendungszweck bitte das

Stichwort „MELIPEUCO“.

So können Sie spenden

Unsere weiteren Missionsstationen

Missionsstation CruzacoMissionsstation Labranza

Die Station CRUZACO

Die Station Cruzaco

In Cruzaco ist, mit Hilfe unseres chilenischen Missionares, eine aktive Kirche enstanden. An diesem, auf über 1000 Höhenmetern gelegenen Ort wohnen ausschließlich Pehuenche,  ein kleines Volk indigener Herkunft. Bedingt durch die komplizierten Lebensverhältnisse in diesen Kommunitäten, existiert dort eine soziale Abhängigkeit von einem Bewohner zum Anderen. Diese äußert sich vorrangig in praktisch-handwerklichen Arbeiten, bei denen unser Missionar gemeinsam mit  deutschen FSJ’lern hilft.

Die geistliche Arbeit besteht hauptsächlich aus Gottesdiensten, Kinderstunden, Chorproben und regelmäßigen Besuchen bei Einheimischen. Diese sind besonders wichtig, um den Familien in ihren aussichtslosen Lagen Mut zu machen.

Zusammen mit einigen jungen Helfern konnte unser Missionar weitere Kommunitäten besuchen, um geistliche und soziale Hilfe zu leisten. Daraus  entwickelte sich über die Jahre hinweg ein Hauskreis entwickeln.

Standort der Station Cruzaco in Chile

Ihre Spende

für die Missionstation Cruzaco

Nennen Sie im Verwendungszweck bitte das

Stichwort „CRUZACO“.

So können Sie spenden

Unsere weiteren Missionsstationen

Missionsstation MelipeucoMissionsstation Labranza