Die Station LABRANZA

In der Nähe von Labranza, einem gröβeren Dorf etwa 10 km von Temuco entfernt, befindet sich die Basisstation der Stiftung.

 

Neben den wöchentlichen Kinder- und Jugendstunden werden auch Gottesdienste am Sonntag für die Gemeindemitglieder aus Temuco und der ländlichen Umgebung abgehalten.

Etwa 1/3 der jungen Menschen sind Analphabeten. Bei gemeinsamem Lobpreis und einer anschlieβenden Predigt, sowie Gesprächen findet sich hier ein passender Rahmen für die Missionierung der einheimischen Bevölkerung. Es bietet sich hierbei auch die Möglichkeit, die Gemeindemitglieder dabei zu unterstützen, ihren Glauben zu stärken und auszuleben.

In der Kinderarbeit bemühen wir uns hauptsächlich um Kinder und Jugendliche aus den vielen zusammengepferchten Wohnsiedlungen, die aufgrund sehr schwieriger Familienverhältnisse oftmals große Verhaltensstörungen und -probleme aufweisen. Gerade diese Kinder und Jugendliche brauchen dringend die Liebe des Allmächtigen, auch auf ganz praktische Art und Weise.

Wöchentlich werden sie von unserer Missionarin abgeholt und auf das schöne Landstück der Basis in Labranza gebracht. Dort wird ausgelassen gespielt, getobt, gelacht, gesungen, in der Bibel gelesen und gebetet. Ein besonderer Höhepunkt für die Kinder ist das gemeinsame Abendessen, von dem sie sich etwas in Tüten mit nach Hause nehmen dürfen, um es mit anderen Familienmitgliedern zu teilen.

Standort der Station Labranza in Chile

 

Ihre Spende

für die Missionstation Labranza

Nennen Sie im Verwendungszweck bitte das

Stichwort „LABRANZA“.

So können Sie spenden

Unsere weiteren Missionsstationen

Missionsstation CruzacoMissionsstation Melipeuco